Prokon hilft dem Wildpark Eekholt in der Corona-Krise

Für jeden neuen Stromvertrag und jedes neue Mitglied spendet Prokon 15 Euro

Prokon trifft das Kontaktverbot als Energieversorger glücklicherweise nicht so stark. Daher möchten wir gern dort helfen, wo die Maßnahmen zu erheblichen finanziellen Einbußen führen. Da jedoch viele Unternehmen, Organisationen und Initiativen in diesen Zeiten Unterstützung gebrauchen können, ist es gar nicht so einfach zu entscheiden, wer nun konkret unterstützt werden soll.

Weil wir als Unternehmen den globalen Klimaschutz durch unser konkretes Handeln auf lokaler Ebene voranbringen, ist es uns wichtig, auch konkrete Projekte in unserem regionalen Umfeld im Bereich Umwelt- und Naturschutz zu fördern.

Hilfe für Wildparks in der Corona-Krise

Für jeden neuen Stromvertrag und jedes neue Mitglied bis zum 15. Mai 2020 spendet Prokon 15 Euro an Wildparks in der Corona-Krise:

  • Wildpark Eekholt in Schleswig-Holstein
  • Wildpark Johannismühle in Brandenburg
  • Hochwildschutzpark Hunsrück

Doppelte Spende gibt es, wenn Sie gleich Mitglied und Stromkunde werden! Erfahren Sie hier mehr über unseren Energiewende-Bonus!

Doppelt helfen - doppelt profitieren!
Wildpark Eekholt Eingang C

Wegen des Coronavirus musste der Wildpark Eekholt für Besucher schließen

Wildpark fehlen wichtige Einnahmen zur Kostendeckung

In der Nähe des Prokon-Hauptsitzes in Itzehoe, mitten in Schleswig-Holstein, liegt der Wildpark Eekholt. Für dessen Engagement im Bereich Tierschutz und Umweltpädagogik ist er dringend auf die Eintrittsgelder der Besucher angewiesen. Aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus fehlen diese Einnahmen jedoch, denn die laufenden Kosten für Tierfutter, Mitarbeiter, Tierarzt usw. bleiben. Dies trifft den Wildpark gerade in der Zeit der Osterferien doppelt schwer.

Wildpark Eekholt  Frischlinge C

Der Wildpark Eekholt

Naturerlebnisraum mitten in Schleswig-Holstein

Am Rande des Segeberger Forst erstreckt sich auf 67 Hektar die Fläche des Wildparks Eekholt. Mitten durch die Wald-, Moor- und Heideflächen fließt die Osterau. Der Wildpark beherbergt rund 700 Tiere aus über 100 heimische Tierarten und beteiligt sich am Europäischen Zuchterhaltungsprogramm für Schwarzstorch und Seeadler. Die Einrichtung ist als "Regionales Pädagogisches Umweltzentrum" und "Bildungspartner für Nachhaltigkeit" anerkannt. Der Wildpark ist zudem Heimat des Wolfsinformationszentrum Schleswig-Holstein. Rund 270.000 Besucher verzeichnet Eekholt normalerweise pro Jahr.

Wildpark Eekholt  Stoerche C

Unterstützenswerte Arbeit

Wildparks sorgen für Arterhaltung, Tierschutz und Naturerlebnis

Regionale Natur- und Wildparks bringen Kindern und Erwachsenen zumeist heimatliche Tiere und Pflanzen in einer geschützten, aber möglichst weitläufigen naturnahen Umgebung nahe. Die Parks verfolgen häufig einen engagierten umweltpädagogischen Anspruch und sind Orte außerschulischen Lernens. Zumeist beteiligen sich die regionalen Wildparks in Tierschutzprojekten, päppeln verletzte Wildtiere wieder auf und unterstützen Auswilderungsprojekte.

Eekholt ist nicht allein

Prokon unterstützt zwei weitere betroffene Wildparks

Der Wildpark Johannismühle und der Hochwildschutzpark Hunsrück benötigen ebenfalls dringend Unterstützung. Auch diesen beiden Wildparks in der Nähe unserer Projektentwicklungsbüros in Mainz und Potsdam möchten wir helfen. Unterstützen Sie uns dabei und werden Sie jetzt Stromkunde oder Genossenschaftsmitglied oder gerne auch beides!

Warum Prokon eine gute Idee ist

Lesen Sie hier, was Prokon Strom und die Genossenschaft ausmacht