17. April 2020

Windpark Langwieden vollständig in Betrieb

In Zeiten eines ins Stocken gekommenen Windenergieausbaus und einer unruhigen wirtschaftlichen Lage in Deutschland, sind gute Nachrichten eine willkommene Abwechslung. Bei der Prokon eG freut man sich daher umso mehr über die Vollzugsmeldung ihres Windparkprojektes Langwieden im rheinland-pfälzischen Kreis Kaiserslautern. Der Park ist seit Ende März offiziell vollständig in Betrieb. Nachdem bereits im Juni 2019 drei Windenergieanlagen ans Netz angeschlossen wurden, wurde nun auch der Bau der vierten und letzten Anlage erfolgreich abgeschlossen.

200417 Langwieden C

Prokon-Windpark Nr. 67

Der Windpark Langwieden hatte in der ersten Ausschreibungsrunde 2018 den Zuschlag erhalten. Noch im selben Jahr begannen die Baumaßnahmen. Heute, zwei Jahre später, konnten die letzten notwendigen Schritte erfolgen. Die vier Vestas-Anlagen mit einer Nabenhöhe von je 140 Metern und einem Rotordurchmesser von 112 Metern kommen zusammen auf eine Nennleistung von 13,2 Megawatt. Die vier Anlagen können im Jahr durchschnittlich 27 Millionen Kilowattstunden Strom produzieren. Dies entspricht dem Verbrauch von mehr als 9.000 Haushalten. Neben ihrer modernen technischen Ausstattung zeichnen sich die Anlagen darüber hinaus auch durch ihre Prokon-Kennzeichnung an der Gondel aus (siehe Bild). Da die farbliche Markierung von Windenergieanlagen strengen Vorschriften unterliegt und auch mit den Anlagenherstellern verhandelt werden muss, ist der Schriftzug leider nicht auf allen Anlagen der Prokon eG zu finden.

Für Prokon ist es der 67. entwickelte Windpark in Deutschland und Polen. Seine vier zusätzlichen Anlagen erhöhen die Zahl der bisher von Prokon errichteten Windenergieanlagen auf stolze 374. Auch in Zeiten stockenden Windkraft-Ausbaus und den Einschränkungen der Corona-Krise zeigt sich so ein stetiges Wachstum für Prokon.

Windauf eG wird Partner

Der Windpark Langwieden gehört bereits jetzt zum Beteiligungsportfolio der noch jungen Windauf eG. Die Schwestergenossenschaft der Prokon bietet seit Anfang des Jahres eine ergänzende Möglichkeit zu der Mitgliedschaft in der Prokon eG, die Energiewende zu fördern und vom Ausbau erneuerbarer Energieträger zu profitieren. Während bei der Prokon eG die gesamte Wertschöpfungskette von Planung, Projektierung und Wartung der regenerativen Energieerzeugung auf einer allgemeineren, umfassenden Ebene unterstützt wird, ist es mit der Mitgliedschaft in der Windauf eG möglich, sich direkt an spezifischen Projekten zu beteiligen. Der Windpark Langwieden ist eines der ersten Projekte im Portfolio der Windauf eG. Darüber hinaus betreibt sie die Photovoltaikanlagen Emsbüren und Twist in Niedersachsen. Als zweites Windparkprojekt der Windauf eG ist ein Beteiligungsangebot am Windpark Sembten II in Vorbereitung.