22. Januar 2021

Windpark Ottenbüttel-Westermühlen nimmt Ökostrom-Produktion auf

Das Jahr 2020 war in vielerlei Hinsicht ein Jahr der Herausforderungen. Umso mehr freut sich die Prokon eG gleich zu Beginn des neuen Jahres positive Nachrichten mitzuteilen. Die Bauarbeiten am Prokon-Windpark Ottenbüttel-Westermühlen konnten plangemäß abgeschlossen werden. Die beiden Vestas-Anlagen sind seit Ende des Jahres 2020 offiziell vollständig in Betrieb.

210122 Wea Ottenbuettel C

Nur 37 Anlagen wurden 2020 in Schleswig-Holstein gebaut

Trotz des immer wichtiger werdenden Ausbaus erneuerbarer Energien wurden in Schleswig-Holstein im vergangenen Jahr nur ganze 37 Windenergieanlagen an Land gebaut. Zwei davon stehen in Sichtweite des Itzehoer Firmensitzes der Prokon eG im Windpark Ottenbüttel-Westermühlen. „Wir freuen uns sehr darüber, einen Windpark in unmittelbarer Nähe unseres Firmensitzes in Betrieb genommen zu haben“, berichtet Christoph Rosengarten, Bereichsleiter Projektentwicklung der Prokon eG, der beim Blick aus dem Bürofenster sogar den Prokon-Schriftzug auf der Gondel erkennen kann.

Die beiden Vestas-Anlagen (V136 und V150) mit einer Nabenhöhe von 112 und 125 Metern und einem Rotordurchmesser von 136 und 150 Metern kommen auf eine Nennleistung von 8,4 MW. Zusammen können die Anlagen im Jahr durchschnittlich 27 Millionen Kilowattstunden Strom produzieren. Dies entspricht einer Versorgung von 9.000 Haushalten mit einem durchschnittlichen Jahresverbrauch von 3.000 kWh.

Der Windpark in Schleswig-Holstein wird einer der ersten Prokon-Windparks sein, welcher mit einer sogenannten bedarfsgesteuerten Nachtkennzeichnung (BNK) ausgestattet wird. Diese sorgt dafür, dass die oft als störend empfundene Nachtkennzeichnung der Windenergieanlagen in Form von Blinklichtern nur im Bedarfsfall angeschaltet wird. Als Bedarfsfall gilt ein sich näherndes Flugobjekt. Bis Ende 2022 müssen alle Windenergieanlagen in Deutschland mit einer Gesamthöhe über 100 Meter mit einer bedarfsgesteuerten Nachtkennzeichnung ausgestattet werden. Im Windpark Ottenbüttel-Westermühlen ist die Installation bis zum Sommer 2021 vorgesehen. Weitere Prokon-Windparks werden folgen.

Aufgrund der räumlichen Nähe konnte die Bauphase mit Film- und Fotoaufnahmen begleitet werden. Daraus ist ein Bautagebuch entstanden, welches die Bauphase dokumentiert. Zudem steht der Windpark auch nach der Bauphase unter täglicher Beobachtung der Prokon Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, denn aus den Bürofenstern am Firmensitz in Itzehoe-Edendorf bietet sich ein freier Blick auf den Luftlinie nur ca. zwei Kilometer entfernten 69. Windpark der Energiegenossenschaft.