15. Januar 2021

Prokon-Windpark Dennin erfolgreich bei Ausschreibung

Die Ausschreibung für Windenergie an Land am 1. Dezember 2020 war die einzige überzeichnete Ausschreibung des vergangenen Jahres. 96 Gebote mit einem Volumen von 657.100 kW wurden abgegeben. 58 Gebote mit einem Umfang von 399.700 kW erhielten einen Zuschlag. Darunter auch der von der Energiegenossenschaft Prokon geplante Windpark „Dennin“, welcher in der Gemeinde Spantekow, Gemarkung Dennin errichtet werden soll.

210114 Zuschlag Dennin

Inbetriebnahme und Baubeginn ist in 2022 vorgesehen

Das bei weitem größte Zuschlags-Volumen ging an Gebote in Schleswig-Holstein (31 Zuschläge, 153.600 kW). Die Zuschlagshöhe der erfolgreichen Gebote liegt zwischen 5,59 ct./kWh und 6,07 ct./kWh. Der durchschnittliche Zuschlagswert liegt bei 5,91 ct./kWh und damit um 0,2 Cent unter dem Wert der vorherigen Ausschreibungsrunde.

„Wir freuen uns sehr über den Zuschlag in dieser stark überzeichneten Ausschreibungsrunde“ erklärt Projektleiterin Meike Wellmanns von der Prokon eG. Zudem war es die letzte Ausschreibungsrunde nach dem EEG 2017, wodurch sich vermutlich eine deutlich bessere Wirtschaftlichkeit des Projekts darstellen lasse als nach der Novellierung des EEG. Der Windpark Dennin wird der zweite Prokon Windpark im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern sein.

Geplant sind am Standort in der Gemeinde Spantekow drei Windenergieanlagen des Herstellers Vestas vom Typ V126. Die Windenergieanlagen haben jeweils eine Leistung von 3,6 MW, eine Nabenhöhe von 137 m und eine Gesamthöhe von 200 m. Die drei Anlagen können im Jahr durchschnittlich 33 Millionen Kilowattstunden Strom produzieren. Dies entspricht dem Verbrauch von mehr als 13.000 Haushalten mit einem Durchschnittsverbrauch von 2.500 kWh. Die Inbetriebnahme des Windparks Dennin ist nach derzeitigen Planungsstand für das Jahr 2022 geplant.

Eine positive Nachricht für alle Mitarbeiter:innen und Mitglieder der Prokon Genossenschaft zum Ende eines herausfordernden Jahres 2020. Insgesamt hat die Prokon eG bislang 68 Windparks mit einer Gesamtleistung von 786,4 MW entwickelt.