7. April 2020

Prokon spendet an Wildparks in Corona-Not

Prokon spendet bis zum 15. Mai für jeden neuen Stromkunden und jedes neue Genossenschaftsmitglied an Wildparks in der Nähe ihrer Standorte in Itzehoe, Potsdam und Mainz. Wildparks trifft die Corona-Krise besonders schwer. Futter und Pflege der Tiere müssen weiterhin bezahlt werden, während gleichzeitig jegliche Besuchereinnahmen ausbleiben. Gerade in sonnigen Osterferienwochen wären viele Besucher zu erwarten gewesen. Angesichts dieser Situation hat die Prokon eG beschlossen, drei Naturerlebnisstätten in ihrer Notlage zu unterstützen. Auch in Zukunft sollen hier Groß und Klein für Nachhaltigkeit, Umwelt- und Artenschutz sensibilisiert werden.

Prokon Prokon Hilft Hunsrueck Otter C

Solidarität zurzeit besonders wichtig

Fünfzehn Euro pro neu abgeschlossenem Stromvertrag oder hinzugekommenem Genossenschaftsmitglied wird die Prokon eG bis einschließlich 15. Mai an drei Wildparks spenden. Bei den meisten Förderprojekten der Genossenschaft liegt der Fokus darauf, Einrichtungen in Regionen zu fördern, in denen sie selbst aktiv ist. Damit einhergehend soll das Geld dieser Maßnahme dem Wildpark Eekholt in Schleswig-Holstein, dem Wildpark Johannismühle in Brandenburg und dem Hochwildschutzpark Hunsrück in Rheinland-Pfalz zu Gute kommen. Sie liegen unweit des Hauptsitzes sowie der Projektentwicklungsbüros der Prokon eG.

„In Zeiten wie diesen bekommen genossenschaftliche Prinzipien wie Solidarität und Regionalität eine besondere Bedeutung“, meint Prokon-Vorstandsmitglied Henning von Stechow. „Wir wollen einen Beitrag zur Bewältigung der Krise leisten. Als wir von der Lage der Wildparks hörten, waren wir uns schnell einig, dass unsere Unterstützung hier richtig ist.“ Für die Genossenschaft, die sich in besonderem Maße für die Energiewende einsetzt, sei das Bildungsziel der Parks von großer Bedeutung. Vorstands-Kollege Heiko Wuttke ergänzt: „Diese Erlebnisstätten schaffen auf unterhaltsame und nachhaltige Weise ein Bewusstsein dafür, wie wichtig Umwelt- und Klimaschutz sind.“

Mit Abschluss eines neuen Prokon Stromvertrages oder der Zeichnung von Genossenschaftsanteilen lässt sich in diesem Monat also gleich doppelt Gutes tun. Mit Ihrem Beitrag unterstützen Sie ganz wie bisher die Energiewende und den Klimaschutz, gleichzeitig helfen Sie in diesen Wochen aber auch (ohne zusätzliche Kosten) dabei, den finanziellen Schaden der Wildparks Eekholt, Johannismühlen und Hunsrück etwas zu mindern und sie für die Zukunft zu erhalten.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung der drei Wildparks!

Im April und Mai unterstützten wir die Wildparks Eekholt in Schleswig-Holstein, Johannismühle in Brandenburg und Hunsrück in Rheinland-Pfalz mit insgesamt 15 Euro pro neu abgeschlossenem Stromvertrag oder neuer Genossenschaftsmitgliedschaft.