2. November 2017

Klimakonferenz in Bonn – Taten sind dringender denn je

Vom 06. bis 17. November treffen sich Diplomaten, Politiker und Vertreter der Zivilgesellschaft zur 23. Weltklimakonferenz (COP23) in Bonn. Das gemeinsame Ziel - den Klimawandel bremsen - kann nur mit unmittelbaren und umfangreichen Taten noch erreicht werden. Wir sind uns sicher, dass Ihnen der Klimaschutz ebenso wie uns am Herzen liegt. Zeigen Sie den Verantwortlichen Ihre Meinung.

Prokon News Adobe Stock 110731093 C

Bezeichnenderweise steht die Konferenz unter der Präsidentschaft der Fiji-Inseln, jenem Archipel im Südpazifik das wie so viele andere Inseln vom Klimawandel in besonderem Maße bedroht ist. Vor zwei Jahren haben sich viele Staaten der Weltgemeinschaft im Abkommen von Paris darauf geeinigt, „sich anzustrengen“ die Erderwärmung möglichst auf 1,5 Grad zu begrenzen. Doch nach Angaben der Weltwetterorganisation ist es bereits jetzt 1,2 Grad wärmer auf der Erde. Das gemeinsame Ziel kann nur mit unmittelbaren und umfangreichen Taten noch erreicht werden.


Die Prokon eG setzt sich täglich mit dem Bau neuer Windparks dafür ein, unsere Energieversorgung sauber und nachhaltig zu gestalten. Dies alles natürlich mit dem Ziel, konventionelle Kraftwerke so schnell wie möglich überflüssig zu machen. Doch hier bedarf es auch deutlicher Signale der Politik: Schnellstmöglich muss der Ausstieg aus der Kohleverstromung beschlossen werden, um Klimaschutzziele einhalten zu können. Und auch die Verhandlungen zu einer wahrscheinlichen Jamaika-Koalition müssen Zeichen setzen für eine saubere Energiezukunft mit erneuerbaren Energien.


Wir sind uns sicher, dass Ihnen der Klimaschutz ebenso wie uns am Herzen liegt. Zeigen Sie den Verantwortlichen Ihre Meinung: Senden Sie zum Beispiel eine E-Mail/einen Brief an die politischen Akteure, die aktuell in den Koalitionsgesprächen zum Thema Energie verhandeln. Wir haben Ihnen dafür einen Text vorbereitet. Dieser fasst die wichtigsten Forderungen zusammen, die es braucht, um auch künftig mit dem Ausbau der Windenergie einen nennenswerten Beitrag zum Klimaschutz beitragen zu können. Hier finden Sie die Kontaktdaten der Politiker und die E-Mail/Brief-Vorlage.