1. März 2019

Fortschritte in vier Windparkprojekten der Prokon eG

Zu Beginn des Jahres gibt es gute Nachrichten der Prokon eG im Bereich der Windenergie: Drei Windparks befinden sich aktuell in unterschiedlichen Bauphasen, im Windpark Koßdorf III wird bereits grüner Strom ins Netz eingespeist.

Prokon News Und Presse Baufortschritte Anfang2019 C

Prokon eG realisiert ihr 64. Windparkprojekt

Das Projekt Koßdorf III nahm im November 2018 den Betrieb auf. Der Windpark umfasst drei Windenergieanlagen (WEA) vom Typ Vestas (eine V117 und zwei V112) mit einer Gesamtleistung von 9,9 Megawatt (MW). Der im brandenburgischen Koßdorf gelegene Windpark ist die Erweiterung eines bereits bestehenden Prokon Windfeldes von elf Anlagen mit je 1,5 MW Leistung.

Anfang Dezember starteten die Erdbauarbeiten im Windpark Sembten II in der Gemeinde Schenkendöbern (Landkreis Spree-Neiße). Hier sollen zukünftig vier Anlagen mit einer Nennleistung von insgesamt 14,4 MW (4 x 3,6 MW) durchschnittlich 30 Millionen Kilowattstunden Strom pro Jahr produzieren. Dies entspricht dem Jahresverbrauch von ca. 10.000 Drei-Personen-Haushalten. Geplant ist die Inbetriebnahme der Anlagen für das dritte Quartal 2019.

In Langwieden (Landkreis Kaiserslautern, Rheinland-Pfalz) sind vier Anlagen vom Typ Vestas V112 mit einer Gesamtnennleistung von 13,2 MW für eine Bürgerenergiegesellschaft geplant, die von Prokon unterstützt wird. Mit der Verlegung der Kabeltrasse sind die Bauarbeiten erfolgreich gestartet.

Als drittes im Bau befindliches Windparkprojekt ist Blumberg-Ahrensfelde in Brandenburg zu nennen. Ende letzten Jahres wurde eine erste Senvion-Pilotanlage mit 4,2 MW ans Netz angeschlossen. Hier finden noch verschiedene Testläufe statt, bevor die Anlage in den regulären Betrieb übergeht. Für weitere vier WEA mit einer Nennleistung von zusammen 14 MW ist die Inbetriebnahme im vierten Quartal 2019 avisiert.

Neben den bereits erfolgreich durch die Prokon eG realisierten 64 Windparkprojekten und zwei im letzten Jahr in Betrieb genommenen Photovoltaikanlagen wird die Genossenschaft somit auch in 2019 mit neuen Projekten einen aktiven Beitrag zu einer sauberen Energieversorgung und damit zum Schutz unseres Klimas leisten.