11. März 2020

„Die Nachhaltigen 222“ – Prokon ist dabei

Das Poster der Hilfswerft gGmbH „Die Nachhaltigen 222 in Deutschland“ gibt einen umfassenden Überblick der sozialverträglich und ökologisch produzierenden Marken mit deutschem Standort. Das gemeinnützige Produkt hilft den Verbrauchern dabei, ihre Konsumgewohnheiten nachhaltig und einfach zu verändern und dient so als perfektes Hilfsmittel, um die guten Vorsätze einzuhalten. Nahezu alle Aspekte des täglichen Verbrauchs deckt das Nachhaltigkeitsposter ab, vom Banking über Mode und Ernährung bis zur Wahl des richtigen Stromanbieters. Damit will die Hilfswerft eine Antwort auf den immer größer werdenden Wunsch vieler Verbraucher nach den besten Alternativen im Hinblick auf Nachhaltigkeit, Umweltfreundlichkeit und herausragende gesellschaftliche Verantwortung liefern. Die Herausgeber führen in diesem Zusammenhang auch Prokon auf.

Poster Die Nachhaltigen 222 Nachhaltiger Konsum 2019 C

Die 17 Ziele der nachhaltigen Entwicklung

Der Herausgeber, die gemeinnützige Organisation Hilfswerft gGmbH verfolgt das Ziel, gesellschaftliches Unternehmertum (Social Entrepreneurship) deutschlandweit zu stärken. Dies geschieht im Sinne der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung der UN. Hilfswerft arbeitet dabei gemeinnützig und unabhängig. Keines der aufgeführten Unternehmen hat dafür gezahlt, auf dem Poster genannt zu werden.

Zu den Auswahlkriterien schreiben die Herausgeber: „Die Nachhaltigen 222 Deutschlands sind Unternehmen, die nicht ausschließlich auf Profitmaximierung setzen, sondern sich als zusätzliches Ziel die Lösung gesellschaftlicher oder ökologischer Probleme gesetzt haben.“ In der Kategorie Energieversorgung sind Ökostromanbieter zu finden, die ausschließlich Strom aus erneuerbaren Energiequellen anbieten und deren Ausbau aktiv voranbringen. In dieser Kategorie wird auch Prokon genannt.

Prokon Strom trägt als einer von nur fünf Ökostromanbietern in Deutschland das OK-Power-Plus-Siegel, welches als einziges Siegel die zertifizierten Versorger verpflichtet, innerhalb von fünf Jahren Erneuerbare- Energien-Kraftwerke zu errichten, die mindestens 50 Prozent des Neukundenbedarfs produzieren. Des Weiteren garantiert das TÜV-Nord-Siegel Prokons freiwillige Selbstverpflichtung, nach der Prokon nie mehr Strom an seine Kunden verkauft, als mit den eigenen Anlagen erzeugt wird. Mit 324 Windkraftanlagen in Deutschland speist Prokon täglich echten Ökostrom in das deutsche Stromnetz. Wir freuen uns sehr über die Aufnahme auf das Poster „der Nachhaltigen 222“ und werden auch zukünftig weiter aktiv an der Erreichung der Ziele der Energiewende mitwirken. Das Poster gibt es zum Preis von 9,90 Euro bei der Hilfswerft zu erwerben.