6. September 2017

Beruf mit Zukunft – Ausbildungsstart bei Prokon

Der Einstieg ins Berufsleben ist für jeden Menschen ein besonderer Schritt, natürlich auch bei einem so besonderen Unternehmen wie Deutschlands größter Energiegenossenschaft.


Die vier jungen Menschen, die am 01.09. ihre Ausbildung zum Mechatroniker mit der Spezialisierung für Windenergietechnik bei Prokon begonnen haben, starteten ihren ersten Tag mit einem Rundgang über das Firmengelände und einer Vorstellungsrunde bei den neuen Kollegen.

Prokon News Und Presse Ausbildung 2017 C

Die neuen „Mech-Azubis“ lernen in den kommenden dreieinhalb Jahren, wie sie die Prokon Windenergieanlagen optimal warten und instand setzen. Dazu gehören auch eine effektive Fehlersuche und die Reparatur aller Komponenten einer Windenergieanlage. Die Bauteile, mit denen sie während ihrer Ausbildung arbeiten, wiegen manchmal nur wenige Gramm und manchmal mehrere Tonnen. Am besten lernt es sich natürlich, wenn man Dinge selbst ausprobiert und Verantwortung übertragen bekommt. Bei Prokon werden die Auszubildenden deshalb von Anfang an in das Tagesgeschäft eingebunden und arbeiten zusammen mit erfahrenen Kollegen. Zwei kompetente Ausbilder stehen ihnen mit Rat und Tat während der gesamten Lehrzeit als Mentoren zur Seite. Neben der Vermittlung von fachlichem Know-how ist Prokon ganz im Sinne der genossenschaftlichen Grundwerte das Thema Gemeinschaft ein besonderes Anliegen. So unternehmen wir mit unseren Auszubildenden auch gemeinschaftsbildende Aktionen, wie z. B. eine Kanutour. Denn ein Arbeitsplatz in über 100 Metern Höhe erfordert Teamgeist und Verantwortungsübernahme für Kollegen.


Dass wir in der Lage sind, auch bei unseren ältesten Windenergieanlagen eine hohe Verfügbarkeit zu erreichen, liegt an der Arbeit der Servicetechniker. Um diese Qualität auch in der Zukunft beibehalten zu können, brauchen wir gut ausgebildete Fachkräfte. Deshalb steht einer Übernahme der Lehrlinge nach dem erfolgreichen Abschluss der Ausbildung in der Regel nichts im Wege. Wir bilden an unserem Firmenhauptsitz in Itzehoe auch Mechatroniker für unsere Servicestützpunkte in Brandenburg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt aus und suchen bevorzugt in diesen Regionen laufend nach geeigneten Bewerbern.


Auch für das Jahr 2018 haben wir noch offene Ausbildungsplätze im Angebot.

Hier erhalten Sie einen Einblick in den Alltag unserer Auszubildenden :