10. Juli 2020

Arbeiten am Windpark Ottenbüttel haben begonnen

In der Nähe der Gemeinden Ottenbüttel/Westermühlen, unweit des Hauptsitzes der Prokon eG in Itzehoe, sollen in diesem Jahr zwei Windenergieanlagen der Genossenschaft entstehen. Der Fortschritt der Arbeiten kann ab sofort in einem Bautagebuch auf unserer Webseite verfolgt werden.

Bautagebuch C

Blick hinter die Kulissen

Mit zwei Windenergieanlagen ist der Windpark selbst zwar nicht der größte, die beiden hochmodernen Anlagen, die hier entstehen, dafür aber umso mehr. Die Windenergieanlagen des dänischen Herstellers Vestas werden vom Boden bis zur Rotorblattspitze knapp 180 und knapp 200 Meter hoch sein. Mit einer Nennleistung von je 4,2 Megawatt sind diese Anlagentypen einige der leistungsstärksten, die zurzeit an Land gebaut werden.

Nach einigen Jahren der Antragsstellung und Genehmigung des Parks, wird in diesem Jahr gebaut. Die ersten Arbeiten an der Zuwegung fanden bereits im Mai statt, seit kurzem wird nun auch an den Bauplätzen der eigentlichen Anlagen gearbeitet. Über die nächsten Monate wird hier stetiger Fortschritt zu sehen sein. Bis Anfang August sollen die Fundamente fertiggestellt werden - ein Unterfangen, das bei Konstrukten dieser Größe besonders sorgfältiger Arbeit bedarf. Im Oktober werden dann die großen Bauteile, also Teile des Turms, die Gondel, die Narbe und die Rotoren erwartet. Im Dezember, also noch in diesem Jahr, rechnet man damit, die Anlagen in Betrieb nehmen zu können. Dann speist der Windpark grünen Strom am Umspannwerk Itzehoe ein.

Bis es soweit ist, haben wir aber die einmalige Gelegenheit aus der Nähe von den einzelnen Handlungsschritten zu berichten. In unserem Bautagebuch werden also immer wieder Bilder, Videos und Textbeiträge erscheinen, die einen Blick hinter die Kulissen ermöglichen. So kann ein Eindruck davon gewonnen werden, wie so beeindruckende Bauwerke entstehen.