Windparkbetrieb

Optimale Anlagenperformance durch eigene Technische Betriebsführung

Bereits seit über 15 Jahren kümmert sich Prokon um den Betrieb der eigenen Windenergieanlagen, Mittelspannungstrafostationen, Mittelspannungs- übergabestationen und Umspannwerke.
Nachdem Wartung und Service anfangs noch in Kooperation mit den Windenergieanlagenherstellern durchgeführt wurden, agiert Prokon in diesen Bereichen seit 2007 herstellerunabhängig. Von den vier Servicestützpunkten in Deutschland, die sich jeweils in unmittelbarer Nähe der Prokon Windparks befinden, können unsere qualifizierten Servicetechniker schnell auf Störungen der Windenergieanlagen reagieren und sorgen damit für eine hohe Verfügbarkeit von über 97%. Dies liegt über der vom Anlagenhersteller garantierten Verfügbarkeit.

In diesem Zusammenhang spielt auch die Datenfernüberwachung eine zentrale Rolle. 365 Tage im Jahr überwacht sie kontinuierlich die Windenergieanlagen und disponiert im Störungsfall unverzüglich ein Serviceteam, um die Störung schnellstmöglich zu beheben. Sollte das Team vor Ort einmal nicht weiterkommen, so unterstützt der technische Support sofort bei der Lösungsfindung und der Entwicklung von Anlagenverbesserungen (sogenannten „Retrofits“). Somit können Fehlerhäufigkeiten reduziert und Arbeitsabläufe im Service sowohl zeitlich als auch monetär optimiert werden.

TBF

Denn auch für den erfolgreichen Betrieb der Windenergieanlagen setzt Prokon darauf, möglichst viele Bereiche der Wertschöpfungskette im eigenen Unternehmen umzusetzen. So können durch das Condition Monitoring System und die Digiskopie Schäden am Getriebe und an den Rotorblättern schnell erkannt werden. Selbst durchgeführte Großkomponenten-Wechsel und eine eigene Großkomponenten-Instandsetzung gewährleisten zudem eine schnelle und flexible Reparatur durch Prokon in diesem Bereich. Dadurch können lange Stillstände der Anlagen vermieden und damit erhebliche Kosten eingespart werden, da nicht auf externe Anbieter mit vollen Auftragsbüchern zurückgegriffen werden muss. Durch den Umfang der von den eigenen Mitarbeitern durchgeführten Tätigkeiten wächst das Know-how im Unternehmen stetig, was wiederum einen nachhaltig positiven Effekt auf die Lösungsfindung bei technischen Problemen hat.

Auch eine optimale Ersatzteilbevorratung ist von großer Wichtigkeit, um einen reibungslosen Ablauf bei Wartung und Service gewährleisten zu können. Das Zentrallager in Itzehoe hält alle wichtigen Ersatzteile und Verbrauchsmittel sowie Großkomponenten bereit. Auch an den weiteren Servicestützpunkten sind alle gängigen Ersatzteile und Verbrauchsmittel vorhanden, so dass schnell auf Störungen reagiert werden kann.

Damit die Prokon Windparks langfristig eine überdurchschnittliche Performance behalten, werden in regelmäßigen Abständen Kontrollen und wiederkehrende Prüfungen vorgenommen. Darin wird der Zustand der Windenergieanlagen überprüft und etwaige Mängel werden im Anschluss behoben. Die Technische Betriebsführung behält dabei stets den Überblick über alle Termine und Prüfintervalle und koordiniert und kontrolliert die Mängelbeseitigung. Zudem laufen hier alle Informationen zu den einzelnen Anlagen zusammen, wodurch deren optimale Betreuung ermöglicht wird – ein weiterer Erfolgsfaktor für den reibungslosen Betrieb unserer Windparks.